Die Erfolge des FC Spiez

Sechs Jahre nach der Gründung des Vereins erreichte die 1. Mannschaft den Aufstieg von der 4. in die 3. Liga, wo ihr nebst guten Plazierungen der erste grosse Erfolg im Jahr 1961 mit der Erringung des Gruppenmeistertitels gelang. Leider glückte bei den darauffolgenden Aufstiegsspielen der Sprung in die 2. Liga nicht. 

Viel Freude bereiteten in der Saison 1973/74 die starken Senioren. Auf den Sieg in der Oberländer Gruppe folgte der vielbejubelte Titel des Kantonalmeisters. In den Spielen um den nationalen Titel mussten sich die Senioren schliesslich gegen die Mannschaften renomierter Vereine geschlagen geben. 

In der Saison 1982/83 begann das Spiezer 2.-Liga-Abenteuer: Als 3.-Liga-Gruppensieger stieg das Fanionteam erstmals in die höhere Spielklasse auf! Nach einer dreijährigen Zugehörigkeit zur 2. Liga begann für die 1. Mannschaft die grosse Berg- und Talfahrt. Der zweite Aufstieg gelang in der Saison 1987/88, worauf ein Jahr später der sofortige Wiederabstieg hingenommen werden musste. Dass die Spiezer für die 3. Liga zu stark und für die 2. Liga zu schwach waren, dokumentiert der dritte Aufstieg 1989/90, auf den auch nur eine Saison später der unglückliche Abstieg erfolgte. 

Zur Jahrtausendwende in der Saison 1999/2000 konnte der FC Spiez den bisher grössten Erfolg feiern. Sowohl die erste wie auch die zweite Mannschaft konnten den Aufstieg in die nächst höhere Liga feiern. Es ist zu hoffen, dass die beiden Mannschaften möglichst lange in der 2. und 3. Liga bestehen können.

Nebst den vielen Erfolgen gibte es auch eine Kehrseite der Medaille. In der Saison 2004/05 musste die zweite Mannschaft von der 3. Liga absteigen. Dafür schaffte nur ein Jahr später unser Fanionteam den sportlich bisher grössten Erfolg. Nach einer interessanten Schlussphase der Meisterschft vermochten die Oberländer im letzten Spiel mit einem 3:1 Erfolg über den FC Dürrenast II  den Aufstieg in die interregionale 2. Liga zu realisieren.

Nach einem lehrreichen Abstecher in die interregionale 2.-Liga stiegen die Spiezer wieder in die regionale 2. Liga ab. In den beiden Saison darauf (2007/08 und 2008/09) belegten die Oberländer jeweils mit 43 Punkten den zweiten Tabellenrang bevor in der Saison 2009/10 wiederum der Aufstieg in die Interregionale 2. Liga realisiert werden konnte. Die "Reserven" pendelten in den letzten Jahren immer zwischen 3. Liga (2. Stärkeklasse) und 4. Liga hin- und her. So stiegen sie 2006/07 wieder auf, im darauffolgenden Jahr wieder ab und in der Saison 2009/10 wieder auf.

Grösste Erfolg - Meister im Berner Cup

Der wohl grösste Erfolg in der Geschichte des FC Spiez war sicherlich in der Saison 2009/10 mit dem Sieg im Berner Cup. Nach einem Freilos besiegten die Spiezer auf dem Weg in den Final die Teams Grünstern, Wattenwil, Schönbühl, Allmendingen, Esperia und Konolfingen und standen dann im Berner Neufeld dem FC Orpund gegenüber. Am 20. Juni 2010 wurden die Jurassier mit einer 9:0-Packung aus dem Stadion gefegt und nach Hause geschickt. Die Spiezer qualifizierten sich für die 1. Hauptrunde und zogen bekanntlich das Traumlos mit dem BSC Young Boys. Das Super League Team bedeutete dann aber das Aus im Schweizer Cup-Abenteuer. Die Oberländer unterlagen mit 0:7 im Cup-Highlight.

Spiez, im Januar 2011